Blitzgeschichten- Crowdfunding Projekt

Ich freu mir nen Ast! Wir haben unser erstes Crowdfunding-Projekt online gestellt. Nach vielen Wochen Arbeit am Video können wir nun in die Förderungsphase bei Startnext gehen.

Zum Projekt: Wir möchten einen Kalender für das Jahr 2016 realisieren. Unsere Themen sind das Ruhrgebiet, Bochum und Opel.
In aufwendig vorbereiteten Sets erzählen wir mit viel Liebe zum Detail kleine Geschichten aus dem Pott, so wie wir ihn kennen:
Es geht um die Bude nebenan, das Gespräch am Fensterbrett oder den Autotüftler in seiner Garage.
Da sich das Ruhrgebiet in den letzten Jahren immer stärker verändert hat und der Strukturwandel inzwischen fast überall sichtbar ist, widmen wir uns den alten Ecken und Geschichten sowie den Opel-Fahrzeugen der letzten Jahrzehnte aus Bochum.
Die Fotografien zeigen Geschichten aus dem kollektiven Gedächtnis, die es in dieser Form noch nicht zu sehen gab.
Wir zeigen fotografisch hochprofessionelle Motive, die ein Stück Ruhrgebietskultur konservieren. Für Zuhause – für das Jahr 2016!
Toll, dass wir Hennes Bender, Willi Tomczyk, Ralf Richter, die Ludolfs und Sebel als Unterstützer gewinnen konnten.

Wir, das sind Meike Willner, Philipp Niggemeier und ich. Gemeinsam haben wir uns unter dem Kollektiv: Frei Nach Vorn formiert. In diesem Kollektiv realsieren wir Projekte wie eben jene “Blitzgeschichten.

Aber seht selbst unter:

Startnext- Förderseite mit Video:
www.startnext.com/blitzgeschichten (wir freuen uns über jede Form der Unterstützung!!)
FreiNachVorn-Webseite:
www.freinachvorn.de
Bildschirmfoto 2015-03-30 um 00.56.24
Bildschirmfoto 2015-03-30 um 00.51.36